Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 

Slotcar-Technik

 

Analoge Rennbahnsysteme

 

Die analogen Rennbahnsysteme bieten absoluten Racing-Spaß mit je einem Fahrzeug pro Spur und überzeugen durch ein Riesen-Sortiment an Fahrzeugen. Das analoge Schienensystem ist je nach Hersteller vier-, sechs- und achtspurig ausbaubar. Die Fahrzeuge in diesem Shop sind - wenn nicht anders angegeben - nur für das analoge Rennbahnsystem einsetzbar !

 

Funtionsweise der Fahrzeuge/Slotcars

Die zwei in die Schiene eingelassenen Stromleiter führen den Strom mittels der Schleiferbürsten zu dem auf der Schiene befindlichen Fahrzeug weiter. Der Handregler dient als regelbarer Widerstand und erhöht oder vermindert die Stromzufuhr. Er hat auch die Funktion einer "Bremse", die beim Loslassen des Drückers greift, d.h. der Motor wird kurzgeschlossen.
Der Leitkiel führt das Fahrzeug im Schlitz und die anliegenden Schleifer transportieren den Strom zum Motor. Ein gefederter Leitkiel hat den Vorteil, daß die Vorderräder nur leicht auf der Bahn aufliegen und die Hauptlast vom Leitkiel getragen wird. Falls das Fahrzeug aus der Bahn geworfen wird und der Leitkiel automatisch in seine vertikale Position zurückspringt (automatic return system), bringt das Zeitvorteile im Rennbetrieb.
Die Fahrzeuge werden mit Magneten bestückt, um eine bessere Bodenhaftung zu erreichen. Alternativ kann auch ohne Magnet aber mit Bleigewichten gefahren werden, umd den Fahrspaß zu erhöhen.

Stromversorgung

Die empfohlene Betriebsspannung der Fahrzeuge - normalerweise zwischen 9 bis 15 Volt - ist unbedingt zu beachten. Wird die Stromspannung erhöht, fahren die Fahrzeuge zwar schneller, es können aber Schäden am Motor, Handregler oder Trafo/Netzteil eintreten.

Handregler

Der Einfluß der Handregler auf die Reaktionsweise des Motors wird durch den Widerstandswert "Ohm" bestimmt. Um eine optimale Fahrabstimmung bei Fahrzeugen verschiedener Hersteller zu erhalten, ist es ratsam Handregler mit wechselbaren Widerständen oder pulsweitenmodulierte Handregler einzusetzen.

 

Pflege und Wartung

Einfahren des Motors

Vor dem ersten Einsatz ist es zu empfehlen die Motoren einzufahren, damit sich die Kohlen der Motoren glattschleifen. Dies garantiert einen ruhigeren Lauf der Motoren sowie ein längeres Motorleben.. Bocken Sie hierzu den Wagen hinten auf und lassen den Motor bei mittlerer Geschwindigkeit (ca. 6 Volt) ungefähr 30 bis 40 Minuten durchlaufen. Während dieser Phase können sie einige Male zwischendurch kurzzeitig "Vollgas" geben.

Ölen und Fetten

Nach ein bis zwei Stunden Fahrtzeit sollten die unter Belastung stehenden Teile der Fahrzeuge geölt oder gefettet werden. Benutzen Sie hierfür unbedingt harzfreies Öl und säurefreies Fett, am besten die Spezialmittel für Slotcars.
Folgende Stellen sollten regelmäßig geölt werden:
- Vordere und hintere Achslager gut einölen.
- Aufhängung des Leitkiels, um ihn leichtgängig zu halten.
- Motorlager mit sehr wenig Öl, denn es darf nicht in den Motor eindringen.
Für das Getriebe sollten sie säurefreies Fett nehmen, daß die Plastikteile nicht angreift. Für diese Stelle ist Fett besser, da Öl sofort wieder abspritzen würde.
Die genannten Bereiche sollten vor dem Einölen/-fetten ausreichend von Staub etc.. gesäubert werden.

 

Schleiferbürsten

Die Schleiferbürsten sollten am Ende etwas aufgerauht werden, damit eine optimale Stromaufnahme ermöglicht wird. Das Aufrauhen können Sie mit einer kleinen Drahtbürste machen. Zur Reinigung der Schleiferbürsten eignet sich eine Zahnbürste. Die Stromaufnahme können Sie mit Kontaktspray noch verbessern. Nur ein regelmäßiges Austauschen der Bürsten ermöglicht einen optimalen Fahrbetrieb.

Reifen

Die Reifen stellen den direkten Kontakt des Fahrzeugs zur Fahrbahn dar und sind wichtig für ein optimales Fahren. Wollen Sie ein guten Rundlauf Ihrer Reifen, sollten Sie diese mit sehr feinkörnigem Schmirgelpapier rundschleifen. Halten Sie die Reifen bei drehender Achse für einige Sekunden auf das Schmirgelpapier.
Dies ist auch zu empfehlen, wenn die Reifen von aussen schon eine verhärtete Dreckschicht haben und zu glatt sind. Um nur Staub von den Reifen zu entfernen, sollte man diese einfach über ein starkes Klebeband rollen. So erhalten Ihre Reifen ihre volle Haftung wieder. Die Reifen sollten regelmäßig ersetzt werden, da sie abnutzen und bei längerer Standzeit brüchig werden. Sollten Sie ein Fahrzeug für längere Zeit nicht benutzen, lassen Sie es nicht auf den Reifen stehen, denn dies gibt Druckstellen und Reifenverformungen.

 

Tuning

Übersetzung

Die Übersetzung bestimmt sich durch die Anzahl der Zähne des Ritzels auf der Hinterachse und der Anzahl der Zähne des Ritzels auf dem Antriebsstrang. Je mehr Zähne die Ritzel haben, desto höher wird die Endgeschwindigkeit und je weniger Zähne die Ritzel haben, desto höher wird die Beschleunigung. Setzen sie z.B. auf dem Antriebsstrang ein Ritzel mit 8 anstatt 9 Zähnen ein, nimmt die Beschleunigung spürbar zu und die Endgeschwindigkeit vermindert sich. Viele Hersteller bieten verschiedene Ritzel für Ihre Fahrzeuge im Zubehörsortiment an.

Motor

Stärkere Motoren mit mehr Umdrehungen pro Minute (r.p.m.) erhöhen die Beschleunigung und Endgeschwindigkeit der Fahrzeuge. Auch hier gibt es Angebote von den Herstellern die Fahrzeuge mit stärkeren Motoren aufzurüsten. Die Stromstärke aber sollte den Motoren angepasst sein, da sie sonst Schaden nehmen können.

Reifen

Um die Haftung der Reifen auf der Fahrbahn zu verbessern, gibt es verschiedene Spezialmittel (Tire Conditioner) im Zubehörhandel. Aber auch schon harzfreies Öl soll dem Reifen zu mehr Grip verhelfen. Reiben Sie den Reifen mit dem Öl dünn ein, lassen Sie es einziehen und reiben Sie den Reifen dann trocken. Auch schon das weiter oben beschriebene Abschleifen bringt einen sehr guten Effekt.

 

 

Sollten Sie Fragen zur Slotcar-Technik haben, melden Sie sich bei uns:

Banner

Übersicht Versandkosten und Zahlungsarten

Versandkosten und Zahlung 

Was ist PayPal???

Aktuelle Angebote:

Angebote finden Sie unten auf dieser Seite und in der Kategorie SALE

                Check end of site

Newsletter

Top